Humboldtkoepfe_blau_120px_transp.gif
Menu

Am Freitag, dem 19.01.2018 feiert die Humboldtschule wie viele andere deutsche und französische Schulen wieder den Französischen Tag (Deutscher Tag in Frankreich) aus Anlass des Jahrestags des am 22.1.1963 abgeschlossenen Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrags. Aus organisatorischen Gründen hat die Fachgruppe Französisch unsere schulinterne Feier auf den 19.01.2018 vorverlegt (Frankreichaustausch). Eine Schüleraustauschgruppe wird den Tag mit den französischen Schülern in Montigny feiern können.

 

 

In der Humboldtschule bieten die Französischlehrer und Helfer aus der Elternschaft (Cafeteria) sowie aus der Schülerschaft auch in diesem Jahr etwas Besonderes: eine Ausstellung zu Frankreich, zur frankophonen Welt, zum Schüleraustausch und zur Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen mit Photos und Karikaturen sowie französisches Essen und französische Musik in der Cafeteria (während der Pausen) und entsprechende Poster im Forum und in der Kantine. In den Französischklassen wird es ebenfalls besondere Aktivitäten geben bis zum 22.01.2016.

Im Lehrerzimmer werden französische Akkordeonklänge von Jérôme Richard und Lydie Auvray zu hören sein. Auch die Stadt Hannover organisiert Veranstaltungen anlässlich des Jour de France.  

Vor allem während der deutschen Besetzung Frankreichs von 1940 bis 1944 kam es oft zu Menschenrechtsverletzungen, deren Opfer Franzosen waren. Die deutsch-französischen Beziehungen konnten nach dem II. Weltkrieg nur mühsam und anfangs gegen den Willen großer Teile der französischen Bevölkerung von an der Idee der europäischen Einheit und der deutsch-französischen Aussöhnung geprägten Politikern wie Bundeskanzler Adenauer und dem französischen Präsidenten De Gaulle wieder entwickelt werden, womit die Grundlage für ein friedliches Europa gelegt wurde. Höhepunkt war der Deutsch-Französische Freundschaftsvertrag vom 22.1.1963, in dem nicht nur regelmäßige Treffen deutscher und französischer Regierungspolitiker im Hinblick auf eine in vielen Bereichen gemeinsame Politik, sondern auch die Gründung des Deutsch-Französischen Jugendwerks vereinbart wurden. Mit finanzieller Hilfe der deutschen und der französischen Regierung konnten seitdem Tausende von französischen und deutschen Schülern an Schüleraustauschprogrammen teilnehmen. Auch Städtepartnerschaften und viele andere private Kontakte werden auf der Grundlage dieses Vertrags seitdem gefördert.

Das Photo vom 11.12.2017 zeigt die Frankreichaustauschgruppe anlässlich des Besuchs der französischen Partner in Hannover.

Michael Morbach (Fachgruppe Französisch)

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com