Humboldtkoepfe_blau_120px_transp.gif
Menu

Niedersächsischer Landesentscheid Rudern_6Für die Ruderinnen und Ruderer des RVH gab es am Wochenende eine Doppelbelastung zu bewältigen. Auf der einen Seite halfen viele Ehemalige und Juniorinnen und Junioren bei der Organisation und Durchführung des Niedersächsischen Landesentscheids der Jungen und Mädchen, andererseits ging eine große Gruppe von Ruderinnen und Ruderern des RVH an den Start. Und das sehr erfolgreich.

Gleich in vier Bootsklassen gewannen unsere Ruderinnen und Ruderer am Samstag das Langstreckenrennen über 3000 m und am Sonntag die Kurzstrecke über 1000 m. Yannick Mauritz konnte sich in einem sieben Boote Feld im Einer der Leichtgewichte (14 Jahre) deutlich von der Konkurrenz absetzen. Ebenfalls erfolgreich trotz großer Konkurrenz waren Sophie Klaus und Helena Weiß im Doppelzweier der Mädchen (13/14 Jahre). Sie schüttelten den Frust der Regatta in Kassel ab und zweigten zwei überzeugende Rennen. 

Wie auch schon bei dem Landesentscheid in Hessen beeindruckte der Tussenvierer mit Freya Glenewinkel, Teresa Raschke, Finja Bleyl, Anna Schiefer und Charlotte Wende im Doppelvierer der Mädchen (12/13) Jahre. Ihre Zeit auf der Langstrecke war sogar 30 Sekunden besser als die des Siegerbootes der älteren Altersklasse. Tom Ole Czorny und Nick Gellert gelang der Doppelsieg im Doppelzweier der Leichtgwichte (12/13 Jahre).

Lisanne Wehde erkämpfte sich einen zweiten Platz auf der Langstrecke. Die Nominierung für den Bundeswettbewerb gelang aber erst durch den Sieg im Rennen über die Distanz von 1000 m. Unser Nachwuchsvierer mit Sean Schablack, Thies Glenewinkel, Vicco Engel, Oskar Krimm und Nils Köhn erkämpft einen vierten Platz auf der Langstrecke. Dabei zeigten sie eine wirklich gute Leistung. Für Sean und Thies zahlte sich das aus. Die beiden dürfen als Leichtgewichte das zweite Niedersächsische Boot im Doppelzweier bilden. Lars Pieper (unser Exportschlager) startet wie im letzten Jahr in einem Boot der Schillerschule beim BW.

Betreut wurde das Team von Anke, Nadine, Caro und Mareike.

Das Team ist gut gerüstet für den Bundeswettbewerb in Brandenburg. Ich wünsche allen Beteiligten dort unvergessliche Momente und gute Ergebnisse.

Mein Dank gilt allen Helfern, die mit ihrem Einsatz zum Gelingen des Landesentscheids beigetragen haben.

Gunther Sack

        

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com