Humboldtkoepfe_blau_120px_transp.gif
Menu

Schwimmen Landesentscheid JtfO

JtfO Schwimmen Land 2018_2In diesem war eine der größten Herausforderungen für uns Lehrer die richtige Mannschaftszusammenstellung heraus zu tüfteln.

Nach stundenlangem hin und herschieben der Schwimmer von einer Wettkampfklasse in die andere, stand dann endlich der Plan. Dieser wurde im Vorfeld noch einmal bei den Jungs über den Haufen geworfen wurde, weil die Meldezeiten der anderen Mannschaften uns einige Sorgen bereiteten. Am Abend vor dem Wettkampf kam dann noch eine Absage einer Schwimmerin dazu, sodass die Mannschaftseinteilung auch bei den Mädchen umgestrickt werden musste.

Damit alle Mannschaften an den Start gehen konnten, wurde eine als Wettkampfhelferin eingeplante Schülerin zur Schwimmerin umfunktioniert, was hervorragend geklappt hat. Nach diesen Irrungen und Wirrungen im Vorfeld stand dann der Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ Schwimmen an, der am 13.6.2018 im Aqua Laatzium ausgetragen wurde.

Die ältesten Teilnehmerinnen an diesem Tag waren die Mädchen der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2001-2004). Hier gingen Anna Schiefer, Sophie Schönleiter, Charleen Kölling, Lena Klar, Madlen Wendland, Victoria Härtwig, Malin Grosse und Gretha Grimsehl an den Start. Souverän und mit insgesamt knapp 1,5 Minuten Vorsprung konnte die Mannschaft den Titel des Landessiegers erschwimmen. Dies gelang den fünf letztgenannten Schwimmerinnen bereits zum 6. Mal hintereinander, was die außergewöhnliche Klasse dieser Mannschaft zeigt. Die Mädels bedauern es sehr, dass diese Wettkampfklasse nicht zum Bundesfinale nach Berlin fahren darf.

In der Wettkampfklasse III (2003-2006) schickte die Humboldtschule eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft an den Start. Hier konnten Nico-Joe Jung, Kai Mergenthaler, Florian Rendle, Jan Mergenthaler, Sinan Acar, Tural Suleymanov, David Beser und Alexander Sidorkin mit einer knappen Minute Vorsprung vor der dem Gymnasium Otterndorf gewinnen und sich somit die Qualifikation für das Bundesfinale sichern. Bei den Mädchen lief es leider nicht ganz so gut, was vielleicht auch ein wenig auf die fehlende Motivation bei einigen zurückzuführen ist. Somit verpassten Emma Seehafer, Freya Glenewinkel, Pia Tillmann, Josy Kramer, Clara Zielke, Metta Elies, Selin Acar, Allegra Villanueva und Inga Fehlhaber die Qualifikation und landeten am Ende auf dem 3. Platz in der Gesamtwertung.

Auch bei den Jüngsten (2005-2008) gingen sowohl eine Mädchen- als auch eine Jungenmannschaft der Humboldtschule an den Start. Nachdem die erste Staffel über Rücken und Kraul bei den Jungs sehr knapp ausging, war die Mannschaft von da an umso motivierter und konzentrierter. Alle weiteren Staffeln gewannen die Jungs vor dem Felix-Klein-Gymnasium aus Göttingen und vor allem in der Bruststaffel konnte ein großer Vorsprung herausgeholt werden. Auch im abschließenden Dauerschwimmen absolvierten die Jungs von der Humboldtschule 10 Bahnen mehr. So stand nach der Gesamtabrechnung die Humboldtschule mit Tim Weghorst, Kimi Kramer, Carl Marcinczak, Thies Glenewinkel, Alexander Cornberg, Hannes Klar, Michael Knoll und Finn Wendland als Sieger fest. Gemeinsam mit den WK IV Jungs werden auch die Mädchen der WK IV die Reise nach Berlin antreten. Auch Pauline Seehafer, Hanna Scherenberg, Hannah Matthiesen, Marie Klar, Anisa Sabovic, Sofia Yastrebova, Mia Ziesenis und Lea Ziesenis konnten den Landestitel an die Humboldtschule holen. Mit knapp 30 Sekunden Vorsprung vor der Liebfrauenschule aus Oldenburg und 4 von 5 gewonnen Einzeldisziplinen war dies ein großer Erfolg für die zum Teil noch sehr junge Mannschaft.

Somit treten im Herbst drei Schwimmmannschaften der Humboldtschule die Reise zum Bundefinale „Jugend trainiert für Olympia“ nach Berlin an. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Lincke + Thren

 

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com