Kontakt

Terminplan

Mensa

Wer sind wir?

1899 gegründet und seit 1902 unter dem Namen Humboldtschule in Hannover-Linden beheimatet. 120 Jahre später besuchen über tausend Schülerinnen und Schüler unsere traditionsreiche Humboldtschule Hannover, die nach Wilhelm und Alexander von Humboldt benannt wurde. Das Gymnasium ist inzwischen fünfzügig pro Jahrgang aufgestellt und bietet ein breites Angebot an Sprachen, natur- und gesellschaftlichen Fächern, musisch und künstlerischen Angeboten sowie Sport. Als eine von zwei Eliteschulen des Sports in Niedersachsen unterstützen wir die Vereinbarkeit von Leistungssport und gymnasialer Schulbildung. Knapp über hundert Lehrkräfte unterrichten in den Jahrgängen 5 bis 13.

Wofür stehen wir? Was ist uns wichtig? Wir fördern die persönliche Entwicklung jedes Menschen und seiner Talente. Für uns ist das gemeinsame Gestalten wichtig. Wir handeln verantwortlich für die Schulgemeinschaft und begegnen uns respektvoll. Die Förderung von sozialen und fachlichen Kompetenzen ist uns gleichsam wichtig. Diese Leitgedanken haben wir auch in unserem Schulkonzept vertieft.

Schulleitung und Erweiterte Schulleitung

Herr Steinert

  • Schulleiter des Gymnasiums Humboldtschule
  • Gesamtverantwortung nach §43 NSchG
  • Personalverantwortung, Führung von Arbeitszeitkonten
  • Führung der lfd. Verwaltungsgeschäfte
  • Zusammenarbeit mit den Gremien (Schulvorstand, Gesamtkonferenz, Personalrat, Gleichstellungsbeauftragte, Elternvertretung, Schülervertretung, Schulträger, Landessportbund; Förderverein), mit RLSB, MK und ggf. MI sowie mit Polizei und Staatsanwaltschaft
  • Unterrichtsverteilung
  • Prüfungskommission: Abitur und Staatsexamen
  • Rechtliche Unterweisung der Auszubildenden
  • Verantwortung für die Budgets (Schulträger und Land)
  • Außenvertretung; Pressearbeit; Homepage
  • Koordination von Erziehungsmitteln und Ordnungsmaßnahmen gemäß § 61 NschG
  • Ausübung des Hausrechts

Frau Abé

  • Ständige Vertreterin des Schulleiters
  • Mitarbeit bei der Personalverantwortung
  • Mitglied in der Prüfungskommission des Abiturs
  • Betreuung neuer Lehrkräfte und der Auszubildenden
  • Koordinierung der Studentenpraktika
  • Mitwirkung am Gleichstellungsplan
  • Koordinierung der Schul- und Qualitätsentwicklung sowie der Steuergruppe
  • Koordinierung der Fortbildungsbedarfe
  • Beauftragung für Brandschutz, 1. Hilfe, Evakuierung
  • Betreuung der Oberstudienräte und Studienräte mit Fachgruppenleitung
  • Prüfung der Wahrnehmung der Pausenaufsichten
  • Überwachung der Budgets (Schulträger und Land mit Ausnahme der Lernmittelausleihe)
  • Koordinierung der schulinternen Konzepte (Schulordnung, Schulkonzept, Schulfahrtenkonzept, Präventionskonzept, Beschwerde- und Kommunikationsvereinbarung)
  • Koordinierung der offiziellen Termine der Schule und Veröffentlichung derselben auf der Schulhomepage
  • Beratendes Mitglied im Schulvorstand

Herr Eickelmann

  • Erstellung der Stunden-, Raum- und Aufsichtspläne
  • Administration Webuntis
  • Mitarbeit bei der Vertretungsplanung
  • Mitarbeit bei der Unterrichtsverteilung
  • Mitarbeit bei der izn-Statistik und beim Zeugnisdruck
  • Koordinierende Mitarbeit bei der Computeradministration der Schulverwaltung und Umsetzung des Medienentwicklungsplanes der Landeshauptstadt Hannover
  • Zusammenarbeit mit dem Schulträger beim Gebäudemanagement
  • Bearbeitung von Unfall-, Diebstahl- und Schadensmeldungen
  • Zusammenarbeit mit der Polizei
  • Mitarbeit bei der Organisation der Gymnasialen Oberstufe (Leistenpläne und Vertretungsregelungen)

Frau Ester

  • Koordinierung des Vertretungsplanes
  • Mitarbeit bei der Erstellung des Stundenplanes
  • Verbuchung von Mehr- und Minderstunden der Lehrkräfte
  • Koordinierung der izn-Statistik
  • Fachkoordination des Aufgabenfeldes C
  • Mitarbeit bei der Schulsozialarbeit
  • Herr Petzold
  • Koordinierung der Qualifikationsphase und des Abiturs
  • Erstellung des Klausurenplanes
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen für die Jg. 11-13, Betreuung und Beratung der Lernenden der Jahrgänge 11 bis 13 im Hinblick auf die Schullaufbahn
  • Betreuung und Beratung von Neuzugängern und Abgängern in den Jahrgängen 12 und 13
  • Mitglied in der Prüfungskommission des Abiturs
  • Organisation des Tutorensystems
  • Koordination der Fachhochschulreife
  • Kooperation mit anderen Schulen
  • Koordination der Studienfahrten
  • Entwicklung und Durchführung von Evaluationen hinsichtlich der Schulentwicklung
  • Fachkoordination des Aufgabenfeldes B

Frau Schuhmann

  • Koordination der Jahrgänge 5-11 (incl. Noteneintragung)
  • Zusammenarbeit mit Grundschulen und Förderzentren
  • Koordination der Inklusion incl. der Beratung von Eltern
  • Koordination der Hausaufgabenbetreuung und des Ganztages (AGs)
  • Organisation des Tages der offenen Tür, der Anmeldungen Jg. 5 sowie der Einschulung Jg. 5
  • Beratung und Anmeldung für die Jg. 6-10
  • Koordination der Klassenarbeiten und der verkursten Unterrichte der Jahrgänge 5-10
  • Koordination der Einführungsphase (Infoveranstaltungen für die 10. Klassen, Durchführung und Auswertung der Wahlen der 10. Klassen, Koordinierung zentraler Klausurtermine für den Jg. 11, Anmeldung und Beratung externer Lernender für den Jg. 11)
  • Koordination der Betreuung der ukrain. Schülerinnen und Schüler
  • Beratung von Eltern und Lernenden hinsichtlich eines Auslandsaufenthaltes
  • Fachkoordination des Aufgabenfeldes A

Herr Steinert

Schulleiter

0511 168 444 51

Frau Abé

Stv. Schulleiterin

0511 168 444 52

Herr Eickelmann

Stundenplan

0511 168 413 16

Frau Kilian

Vertretungsplan

0511 168 440 26

Frau Schuhmann

Koord. Mittelstufe

0511 168 413 17

Herr Petzold

Koord. Oberstufe

0511 168 413 15

Verwaltung

Frau Hansing

Mo.- Fr.
in Raum 2
Hauptstelle
Ricklinger Straße

Tel: 0511 168 440 34
Fax: 0511 168 428 17

Frau Strauss

Mo.-Fr.
1. OG Raum 107
Außenstelle
Petristraße

Tel: 0511 168 397 24
Fax: 0511 168 397 25

Kollegiumsgalerie

Adomeit, Judith

Albers-Scheibelhut, Pia

Bernhardt, Tabea

Blum, Mareike

Bonas, Peter

Bremen von

Breninck, Simone

Buhr, Heike

Dalley, Tania

Davidek, Vanessa

Demandt, Cornélia

Derenthal, Inga

Dösinger, Christian

Ehl, Florian

Ellenbeck, Ulrich

Elsper, Friederike

Fink, Maren

Franck, Julia

Freiling von

Goez, Maria

Grobe, Vera

Großkopff, Beate

Harnitz, Matthias

Hasert, Elke

Haunert, Martina

Hauschild, Kathrin

Hilgefort, Scarlett

Hilzbecher, Stefanie

Hoffmann, David

Hückstädt, Rabea

Imbihl, Sybille

Brigitta, John

Jordan, Heidemarie

Kapitz, Lisa Maria

Kayser, Syna

Kellner, Friederike Johanna

Kibelsky, Inna

Kiesow, Karoline

Kilian, Susan

Kontzog, Wiebke

Kröger, Markus

Lammerschop, Andreas

Lichy, Nadine

Lincke, Anke

Mellech, Nils

Menzel-Dzikovic, Bastian

Meyerhof, Ina

Nieland, Ursula

Nolting, Linda

Nordmann, Valeska

Olmos, Laura Edith

Opolka, Christiane

Ottich, Christian

Petersen, Wiebke

Renou, Kathrin

Riechmann, Jens Hinrich

Ruscher, Susanne

Sack, Gunther

Schäfer Lino Machado, Annika

Scheibelhut, Nico

Schimpf

Schlote, Marius

Schulz, Birgit

Schulz, Sebastian

Schwabe, Lisa-Marie

Seefeldt, Frauke

Seide, Niklas

Seitz, Sarah

Strugalla, Heiko

Tauer, Aleksandra

Tenholte, Sarah

Thren, Felix

Ulrich, Nina

Usinger, Nina

Vennemann, Johanna

Viecens, Axel

von Bremen, Friederike

von Frieling, Petra

Wende, Lisa

Werneburg-Gül, Nicole

Yazdanfar, Kianusch

Zimmer, Thorsten

Gremien

Schulvorstand - Schülervertretung - Schulelternrat

Der Schulvorstand gestaltet die Arbeit der Schule mit dem Ziel der Qualitätsentwicklung und ist daher eines der wichtigsten Gremien in der Schule. An den schulischen Entscheidungsprozessen sind die im Schulvorstand vertretenden Lehrkräfte, Erziehungsberechtigten sowie Schüler und Schülerinnen beteiligt.

Zurzeit sind folgende Mitglieder im Schulvorstand vertreten:

Vorsitz: Herr Steinert

Lehrkräfte: Herr Ehl, Frau Franck, Frau Hilgefort, Frau Hückstedt, Frau Kontzog, Frau Nordmann, Frau Opolka

Schüler und Schülerinnen: Maite Blum, Inger Apitz, Felix Nebel, Mika Stadel

Eltern: Herr Balke, Frau Dr. Jouran, Herr Popp, , Frau Schiefer

Die Schülervertretung (SV) vertritt die Interessen und Rechte der Schülerinnen und Schüler und nimmt ihre Erörterungs-, Wahrnehmungs- und Informationsrechte in regelmäßig tagenden SV-Sitzungen wahr. Die gewählten Gremienmitglieder für den Schulvorstand, die Gesamtkonferenz und den Teilkonferenzen wirken zudem aktiv an den Entscheidungsprozessen der Humboldtschule mit.

Schülersprecherinnen in 2022/23: Maite Blum und Gregor Schneemann

Kontaktlehrkraft der SV: Frau Watutin, wat@humboldtschule.de

Liebe Eltern der Schülerinnen und Schüler der Humboldtschule,

herzlich willkommen auf den Seiten des Schulelternrats (SER) der Humboldtschule. Hier finden Sie grundlegende Informationen des SER zur Elternarbeit an der Humboldtschule. Falls Ihnen etwas auffällt, was man verbessern könnte, helfen Sie uns mit Ihren Ideen. Über Ihr Feedback freuen wir uns. Sie erreichen den Vorstand des Schulelternrats jederzeit unter: Schulelternrat@humboldtschule.de.

Und alle, die mit Ihrem Kind neu an der Humboldtschule sind, können Ihre Fragen, Wünsche und Anregungen gerne auch über faq-fuer-5te@humboldtschule.de loswerden. Eine Antwort wird nicht lange auf sich warten lassen.

Mit freundlichen Grüßen, der SER-Vorstand

Elternmitarbeit

Wir möchten alle Eltern dieser Schule mit diesen Informationen auch motivieren: Beteiligen Sie sich aktiv am Schulleben Ihres bzw. Ihrer Kinder!

Elternmitwirkung in der Schule ist ein Angebot.
Wird es nicht angenommen, findet sie nicht statt!

Elternmitarbeit ist ein wichtiger Baustein in der eigenverantwortlichen Schule. Elternmitarbeit bedeutet nicht Putzen, Backen, Renovieren und Organisieren von Schulfesten, sondern bedeutet in erster Linie aktives Mitgestalten. Der Schulelternrat (SER) stellt die Verbindung zwischen Schule und der Schulelternschaft dar. Wir als Schulelternrat der Humboldtschule verstehen es als unsere Aufgabe, das Schulleben aktiv mitzugestalten und bemühen uns um einen konstruktiven Dialog mit der Schule, den Schülern und natürlich dem Kollegium. Unser Ziel ist es, ein gutes Lernumfeld unserer Kinder gemeinsam mit allen Beteiligten sicher zu stellen und – wo nötig – zu verbessern.

Wir bitten alle Eltern uns aktiv dabei zu unterstützen!

Eine allgemeine Information zu Elternarbeit, Klassenelternschaft sowie der Arbeit der Elternvertreterinnen und -vertreter finden Sie hier.

Zusammensetzung des SER-Vorstandes

Der Vorstand des Schulelternrates der Humboldtschule setzt sich zurzeit wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Ralf Popp
Stellvertretende Vorsitzende: Petra Schiefer
Beisitzer: Dr. Rabea Jouran, Christian Budde und Kerstin Sählhof

Ansprechpartner für den Schulvorstand, die Gesamtkonferenz und die Fachkonferenzen sowie andere Gremien teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit. Senden Sie einfach eine Mail an schulelternrat@humboldtschule.de . Sie erhalten so schnell wie möglich eine Antwort.

Was alle Eltern tun können

Für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften, Kindern und Eltern ist eine offene und direkte Kommunikation unerlässlich. Es gilt miteinander – und nicht über einander – zu sprechen. Einen wichtigen Beitrag zu einer solchen Kommunikation ist die regelmäßige Teilnahme an Elternabenden. Dort werden wichtige Belange der ganzen Klasse besprochen und Informationen aus dem Schulleben vermittelt.

Die Humboldtschule hat neben einem Ruderverein auch einen Förderverein und einen Cafeteria-Verein, die das Schulleben der Kinder durch Angebote und Investitionen verbessern und viele Aktionen ermöglichen. Alle drei Vereine sind auf die Mitgliedschaft möglichst vieler Eltern angewiesen.

Insbesondere die Cafeteria braucht dringend die Mithilfe engagierter Eltern, um den Pausenverkauf von Speisen und Getränken auch in Zukunft sicherzustellen. Wenn Sie mithelfen wollen, schreiben Sie uns.

Darüber hinaus sind alle Eltern sehr erwünscht, die aktiv am Schulleben teilnehmen wollen. Wenn Sie das wünschen, sprechen Sie bitte die Elternvertreterin oder den Elternvertreter Ihrer Klasse an und vermitteln Ihre Wünsche und Ideen. Die Schulelternschaft freut sich auf Ihren Beitrag!

Ansprechpartner für Eltern

Der Schuleelternrat bittet alle Eltern, sich bei Fragen und Problemen am Besten zunächst an einen der gewählten Elternvertreter der eigenen Klasse zu wenden. Diese kennen im Allgemeinen den aktuellen Stoffplan und den Lernstand der Klasse und halten den Kontakt zur Klassenleitung sowie bei Bedarf auch zu den Fachlehrern und -lehrerinnen. In der Regel können sie Ihnen daher schnell weiterhelfen.

Sollte dies nicht ausreichen, oder wenn Sie ein Anliegen an uns direkt haben, können Sie sich natürlich auch per E-Mail an den SER-Vorstand wenden.

Gremien der Elternarbeit

Liebe Eltern der Schülerinnen und Schüler der Humboldtschule,

im folgenden möchten wir Ihnen die Gremien der Elternarbeit und ihre Aufgaben kurz vorstellen:

Klassenelternvertreter

Die Eltern einer Klasse wählen 2 Erziehungsberechtigte aus Ihrer Mitte als Vertreter aus. Hierbei sind alle 2 Jahre die Elternvertreterin oder der Elternvertreter und ein Stellvertreter in getrennten Wahlgängen zu wählen. Sie halten den Kontakt zur Klassenleitung, sollten von diesen im Rahmen der vertrauensvollen Zusammenarbeit über Vorkommnisse und Neuigkeiten in der Klasse informiert werden und sind Ansprechpartner für allgemeine Fragen aus der Elternschaft. Sie laden zu den Elternabenden ein, legen die Tagesordnung fest und leiten die Versammlung. Sie sind Mitglied im Schulelternrat.

Klassenkonferenz

Teilnehmer sind alle in der Klasse unterrichtenden Lehrkräfte, sowie jeweils 2 stimmberechtigte Eltern- und Schülervertreter. Die Klassenkonferenz entscheidet über Angelegenheiten die ausschließlich die Klasse oder einzelne Schüler  betreffen. Z.B. über: Zusammenwirken zwischen Fachlehrern, Koordination der Hausaufgaben, Beurteilung des Arbeits- und Sozialverhaltens, Ordnungsmaßnahmen usw. Die Einladung hierzu erfolgt durch die Klassenleitung, die auch die Konferenz leitet. In jedem Schuljahr finden außerdem zwei Zeugniskonferenzen statt. Die Elternvertreter haben hierbei jedoch lediglich Mitsprache- und kein Stimmrecht. Es werden für die Konferenz insgesamt 2 Elternvertreter für 2 Jahre gewählt.

Schulelternrat (SER)

Die Vertreter aus allen Klassen (einschl. Stellvertreter) bilden den Schulelternrat. Er trifft sich auf Einladung der/des Vorsitzenden mindestens viermal im Schuljahr. Er vertritt die Interessen der Elternschaft gegenüber der Schulleitung, Schulbehörde und dem Schulträger. Zu den Aufgaben gehören die Wahlen des Vorstands, des Schulvorstands, Gesamtkonferenz, Fachkonferenzen und anderer Gremien. Er berät über alle die Eltern berührenden Fragen und trifft erforderlichenfalls hierzu Beschlüsse. Zu den Sitzungen kann die Schulleitung eingeladen werden. In den SER Sitzungen werden alle die Schule und die Eltern berührenden Fragen besprochen, wie z. B. Schulprogramm, Lehrerversorgung, Baumaßnahmen oder die allgemeine Schulorganisation.

Schulvorstand (SchV)

Der Schulvorstand ist das wichtigste Gremium der Schule. Er setzt sich aus 50% Lehrkräften, 25% Eltern und 25% Schülern zusammen. In den Schulvorstand können sich 4 Erziehungsberechtigte/4 Stellvertreter der Schule wählen lassen. Sie werden vom SER gewählt. Der Schulvorstand legt die wesentlichen Eckpunkte der schulischen Arbeit an der Schule fest. Er entscheidet über die Ausgestaltung der Eigenverantwortlichkeit im Rahmen der gesetzlichen vorgegebenen Möglichkeiten.

Zu den Aufgaben des Schulvorstandes gehören:

  • Entscheidung über Anträge einer besonderen Organisation wie z. B. Gesamtschule oder Einrichtung von Integrationsklassen.
  • Die Verwendung der Haushaltsmittel
  • Entscheidung über die Ausgestaltung der Stundentafel.
  • Entscheidung über Schulpartnerschaften im In- und Ausland.
  • Vorschlagsrecht zur Namensgebung für die Schule; die Entscheidung hierüber trifft der Schulträger
  • Antragsrecht für Schulversuche, z. B. zur Erprobung unterschiedlicher Organisationsformen der Schule oder neuer pädagogischer Ansätze.
  • Entscheidung über die Grundsätze zur Durchführung von Projektwochen.
  • Entscheidung über die Grundsätze für die Werbung und das Sponsoring an der Schule.
  • Besetzung der Stelle des Schulleiters
  • Entscheidung über die Grundsätze für die jährliche Überprüfung der Arbeit in der Schule.
  • Vorschlagsrecht für das Schulprogramm und die Schulordnung.

Gesamtkonferenz (GK)

Die Gesamtkonferenz ist seit dem Schuljahr 2007 / 2008 nicht mehr das oberste Beschlussgremium der Schule. Mitglieder sind alle Beschäftigten der Schule, Eltern – und Schülervertreter. Wir können 18 Elternvertreter/Stellvertreter dafür wählen. In der Gesamtkonferenz wirken alle an der Erziehungs- und Unterrichtsarbeit an der Schule Beteiligten zusammen. Die Gesamtkonferenz beschließt das Schulprogramm, die Schulordnung und die Geschäfts- und Wahlordnungen der Konferenzen und Ausschüsse. Außerdem entscheidet sie über Grundsätze für die Leistungsbewertung und Beurteilung und für Klassenarbeiten und Hausaufgaben sowie deren Koordinierung.

Fachkonferenzen (FK)

Es gibt für jedes Fach eine eigene Fachkonferenz, dort sitzen die Fachlehrkräfte mit Eltern- und Schülervertretern zusammen und besprechen fachbezogene Probleme, Vorgehensweisen im Unterricht, neue Fachbücher usw.

Stadtelternrat (StER)

Der Stadtelternrat Hannover vertritt die Interessen der Eltern aller schulpflichtigen Kinder in Hannover. Die Schulelternräte der verschiedenen Schulformen wählen alle 2 Jahre (in geraden Jahren ) je zwei Delegierte. Diese wählen in der Wahlversammlung, zu der die Stadtverwaltung einlädt, die Mitglieder des Stadtelternrats.

Regionselternrat (RER)

Die Schulelternräte der Stadt Hannover und des ehemaligen Landkreises wählen alle zwei Jahre (in ungeraden Jahren ) je zwei Delegierte. Diese Delegierten wählen in einer Wahlversammlung die Mitglieder des Regionselternrats. In diesem Gremium werden Probleme besprochen und Informationen ausgetauscht. Beschlüsse und Vorschläge werden an den Landeselternrat weitergegeben.

Landeselternrat (LER)

Die Stadtelternräte der kreisfreien Städte, die Kreiselternräte und der Regionselternrat Hannover wählen die schulformbezogenen Delegierten für den LER. Das Plenum setzt sich aus 36  Mitgliedern zusammen.  Der Landeselternrat ist ein beratendes Gremium beim Kultusministerium.  Er berät das Kultusministerium in allgemeinen Fragen des Schulwesens, soweit Eltern betroffen sind. Dazu werden auch stimmberechtigte Mitglieder in den Landesschulbeirat gewählt. Dieser hat ein Anhörungsrecht beim Kultusministerium und fertigt Stellungnahmen zu Gesetz- und Verordnungsentwürfen. Darüber hinaus wählt der Landeselternrat  Delegierte in den Bundeselternrat.

Bundeselternrat (BER)

Der Bundeselternrat ist ein beratendes Gremium der Kultusministerkonferenz. Er unterstützt die Elternvertreter in den Ländern dabei, ihre schulischen Mitwirkungsrechte wahrzunehmen.

 

Interessante Links

An dieser Stelle verweist der Schulelternrat der Humboldtschule auf interessante Seiten zu schulischen Fragen und zur Elternarbeit. Für den Inhalt dieser externen Seiten übernimmt der Schulelternrat der Humboldtschule keine Verantwortung.

Kennen Sie einen interessanten Link, der hier noch nicht vertreten ist? Dann informieren Sie doch per E-Mail an schulelternrat@humboldtschule-hannover.de darüber, damit dieser ggf. auch hier veröffentlicht werden kann.

Bildungsangebot

Bewerbung

Die Humboldtschule kooperiert zzt. in den Fächern Sport, Spanisch, Philosophie, Erdkunde, Mathematik und Biologie mit den fachdidaktischen Seminaren der Leibniz Universität Hannover und bietet innerhalb dieser Kooperation Praktikumsplätze für Lehramtsstudierende an. Momentan können leider keine weiteren Plätze in anderen Fächern angeboten werden.

 

Die Praktikumszeiträume sind immer zu Beginn eines Unterrichtshalbjahres.
Die nächsten Termine sind ab dem

 

  1. September 2022                                      ausgebucht

 

  1. Januar 2023                                               ausgebucht

 

  1. August 2023                                              Bewerben Sie sich bitte über Ihr didaktisches Seminar

 

Es wird erwartet, dass Praktikanten und Praktikantinnen vor Praktikumsbeginn ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorlegen.

Sie sind im Referendariat oder arbeiten bereits an einem anderen Gymnasium und möchten an die Humboldtschule versetzt werden? Richten Sie Ihre Bewerbung bitte an den Schulleiter und senden Sie diese per Mail an das Sekretariat der Humboldtschule: sekretariat@humboldtschule.de

 

Informationen zum offiziellen Einstellungsverfahren, den Terminen und Bewerbungsfristen finden Sie unter https://www.eis-online.niedersachsen.de

So finden Sie uns

Humboldtschule Hannover
Ricklinger Str. 95
30449 Hannover

Tel: 0511 168 440 34
Fax: 0511 168 428 17
E-Mail: humboldtschule@hannover-stadt.de

Sie erreichen uns mit den Stadtbahnlinien 3,7 und 17. Station Stadionbrücke

Hier geht es zur Google Maps Karte. Bitte beachten Sie für weitere Informationen unsere Datenschutzerklärung.